Archive for the ‘Steuerrecht’ Category

Buchhaltung, Steuererklärung, Umsatzsteuervoranmeldung…

Posted Feb 25 2013 by in Steuerrecht with Kommentare deaktiviert für Buchhaltung, Steuererklärung, Umsatzsteuervoranmeldung…

Buchhaltung, Steuererklärung, Umsatzsteuervoranmeldung…
Die Anwaltskanzlei Boos erledigt das kompetent und unkompliziert für Sie!

Sprechen Sie uns an, ob Unternehmer oder Privatperson, wir beraten Sie in allen steuerrechtlichen Belangen!

Von der Buchung Ihrer monatlichen Posten über die Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung bis hin zur Erstellung der Jahressteuererklärung, ob gewerblich oder freiberuflich…

Für Privatpersonen erstellen wir schnell und unkompliziert Ihre Einkommensteuererklärung!

Auch bei der Gestaltung von Anlagemöglichkeiten, etwa vermietete Immobilien, beraten wir Sie gerne!

Die Anwaltskanzlei Boos erstellt Steuererklärungen

Posted Feb 25 2013 by in Steuerrecht with Kommentare deaktiviert für Die Anwaltskanzlei Boos erstellt Steuererklärungen

Viele wissen nicht, dass auch Rechtsanwälte zur Erstellung von Steuererklärungen berechtigt sind…die Anwaltskanzlei Boos ist auf die Erstellung von Steuererklärungen spezialisiert.

Derzeit versendet das Finanzamt wieder Erinnerungen für die Abgabe der Steuererklärungen für das Jahr 2011.

Mit steuerlicher Beratung kann die Frist zur Abgabe bis Ende des Jahres verlängert werden.

Die Anwaltskanzlei Boos erstellt Steuererklärungen für Angestellte und Selbständige (Einahmenüberschussrechnung) inklusive der notwendigen Anlagen (beispielsweise bei Vermietung und Verpachtung).

Vermietete und finanzierte Immobilien – Sicherheit für´s Alter, aber die Steuerlast im Auge behalten !

Posted Aug 1 2012 by in Immobilienrecht, Steuerrecht with Kommentare deaktiviert für Vermietete und finanzierte Immobilien – Sicherheit für´s Alter, aber die Steuerlast im Auge behalten !

Immobilien sind gerade in Krisenzeiten und bei niedrigen Zinsen stets eine beliebte Kapitalanlage, auch in Bezug auf Vermögensaufbau und Sicherheit im Alter.
Gerade in Niedrig-Zins-Zeiten werden vermehrt Immobilien zwecks Vermietung erworben, wobei sich der Bankendienst häufig – je nach Objekt –

 aus den laufenden Mieteinkünften bestreiten lässt. Die Immobilie „bezahlt“ sich quasi von selbst. Eine feine Sache…an sich…zumal nach Ablauf der Spekulationsfristen ein steuerfreier Verkauf möglich ist, wobei die Tilgung dann prinzipiell den Gewinn
darstellt.

Trotzdem ist bei derartigen Überlegungen unbedingt zu berücksichtigen, dass die steuerliche Komponente beachtet wird. Mit einer vermieteten Immobilie werden Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung erzielt, die auch der Steuer unterliegen. Zwar sind Abschreibung, Zinsen aus der Finanzierung und Werbungskosten von den Einkünften abzuziehen, meist wird aber trotzdem ein steuerlicher Überschuss erzielt. Dieser wird auf die sonstigen Einkünfte (etwa aus angestellter Tätigkeit) aufgeschlagen und unterliegt der Einkommensteuer; da hierfür in der Regel keine Vorausleistungen an das Finanzamt gezahlt werden, wird am Jahresende bzw. mit Erhalt des Steuerbescheides „abgerechnet“.

Wichtig ist daher eine steuerliche Betrachtung vor Erwerb. Wenn sich eine Immobilie aus den Mieteinkünften „gerade so“ trägt, muss beachtet werden, dass anderweitig genügend Liquidität zur Bedienung der Steuerlast vorhanden ist.

Nicht selten besitzen Leute einige Hunterttausend Euro an Immobilienvermögen und können mangels Liquidität die fälligen Steuern nicht zahlen.

Für einen sinnvollen Vermögensaufbau durch vermietete Immobilien ist daher eine fundierte Beratung das A und O.

Fahrzeug im Betriebs- oder Privatvermögen? Tipps und Tricks…

Posted Aug 1 2012 by in Steuerrecht with Kommentare deaktiviert für Fahrzeug im Betriebs- oder Privatvermögen? Tipps und Tricks…

Selbständige nutzen häufig ein Fahrzeug für geschäftliche Fahrten, nicht zuletzt bringt dies Steuervorteile mit sich. Nicht zuletzt deshalb sind Leasingverträge für Selbständige sehr beliebt.

Problematisch bei gekauften Fahrzeugen, die dem Betriebsvermögen zugeordnet werden, ist, dass neben den Vorteilen – man kann etwa die Umsatzsteuer auf den Kaufpreis und die laufenden Kosten (teilweise) abziehen – aber im Fall eines Verkaufs ebenfalls Umsatzsteuer anzusetzen ist und weiterhin ein etwaiger „Gewinn“ im Vergleich zum Restbuchwert zu versteuern ist. Das kann teuer werden.

Weiterhin besteht hier die Problematik, dass entweder ein Fahrtenbuch zu führen ist oder die 1% Regelung zur Anwendung kommt, was gerade bei gebrauchten Pkw´s mit hohen Listenpreisen zu Nachteilen führen kann.

Selten genutzt und auch nicht sehr bekannt ist aber die Möglichkeit, einen Pkw im Privatvermögen zu belassen und trotzdem für geschäftliche Fahrten zu nutzen. Bei richtiger Gestaltung und bei einer betrieblichen Nutzung zwischen 10 % und 50% lassen sich sowohl ein umsatzsteuerpflichtiger Verkauf sowie eine Versteuerung des Verkaufserlöses vermeiden. Und trotzdem kann Umsatzsteuer im betrieblichen Umfang erspart werden und auch alle laufenden Kosten sowie eine Abschreibung und eventuelle Schuldzinsen für eine Finanzierung anteilig angesetzt werden; dies teilweise ohne Erfordernis zur Führung eines laufenden Fahrtenbuchs.

Bei Fragen berate ich Sie gerne.

Wichtig nicht nur für Existenzgründer…Reserven für´s Finanzamt aufbauen !

Posted Aug 1 2012 by in Steuerrecht with Kommentare deaktiviert für Wichtig nicht nur für Existenzgründer…Reserven für´s Finanzamt aufbauen !

Immer wieder erlebe ich es in meiner anwaltlichen Praxis: ein Selbständiger hat über das Jahr hinweg gut verdient, freut sich, und hat entsprechende Ausgaben für private Zwecke aus seinen Einkünften getätigt.
Dann wird die Steuererklärung erstellt und das böse Erwachen folgt. Das Finanzamt fordert nun Einkommensteuer für die Erlöse, weiterhin Vorauszahlungen für das kommende Jahr!

Umso wichtiger ist es, hier entsprechende Rücklagen aufzubauen, damit nicht mit dem Steuerbescheid zugleich das böse Erwachen kommt! Die Liquidität sollte immer im Auge behalten werden.

 

 

Frist zur Abgabe der Einkommensteuererklärung !

Posted Aug 1 2012 by in Steuerrecht with Kommentare deaktiviert für Frist zur Abgabe der Einkommensteuererklärung !

Die Einkommensteuererklärung ist bis zum 31.05. des auf den Veranlagungszeitraum folgenden Jahres abzugeben. Für die Erklärung 2011 wäre die Frist also bereits abgelaufen. Bei Inanspruchnahme eines steuerlichen Beraters können die Finanzämter die Frist bis zum 31.12. des Folgejahres verlängern.

Auch Rechtsanwälte sind zur unbeschränkten Hilfeleistung in Steuersachen befugt. Die Anwaltskanzlei Boos erstellt Steuererklärungen für Arbeitnehmer oder Selbständige.

VW und Porsche: einzelner Paragraph spart ca. 1,5 Millarden Steuer !

Posted Jun 11 2012 by in Steuerrecht with Kommentare deaktiviert für VW und Porsche: einzelner Paragraph spart ca. 1,5 Millarden Steuer !
Die bislang stockende Fusion der beiden Autobauer VW und Porsche kommt wohl ein gutes Stück voran. Man macht sich nunmehr das Umwandlungssteuergesetz, insbesondere § 20 zu Nutze. Nach diesem ist die Einbringung eines Betriebes in eine Kapitalgesellschaft möglich, auch wenn nur ein neuer Anteil gewährt wird. Praktisch wird aus einem (steuerrelev…anten) Verkauf eine bloße Umwandlung bzw. Konzernumstrukturierung(steuerfrei!). Um diesen „Deal“ abzuwickeln, müsste VW das Sportwagengeschäft komplett übernehmen und an die Porsche SE neben einer Milliardensumme noch exakt eine VW-Stammaktie geben. Der Presse ist zu entnehmen, dass wohl bereits eine positive rechtsverbindliche Auskunft der Finanzbehördern zu diesem Vorgehen vorliegt.

Philosophie

Ich bin der Überzeugung, dass meine Mandanten nur dann rundum zufrieden sein können, wenn ich Ihr Anliegen mit der erforderlichen Hartnäckigkeit und dem notwendigen Fachwissen vertrete. Hierzu gehört es auch, meine Mandanten umfassend über die Erfolgsaussichten und Risiken eines prozessualen Vorgehens hinzuweisen.

Kanzlei

Im Standort 55299 Nackenheim bin ich für Sie vertreten. Viele unserer Klienten schätzen diesen Standort aufgrund der unmittelbaren Nähe zu Mainz, kombiniert mit den vorhandenen Parkmöglichkeiten. In meiner beruflichen Tätigkeit habe ich im Mainzer Raum wertvolle Kontakte zur Justiz und weiteren Partnern geknüpft, die auch Ihnen zu Gute kommen.

Rechtsgebiete

Wie jeder guter Rechtsanwalt, kann auch ich nicht von mir behaupten, in allen Rechtsgebieten "der Beste" zu sein. Allerdings können Sie davon ausgehen, dass ich in meinen juristischen Interessensschwerpunkten absolut kompetent und fachlich immer auf dem neuesten Stand bin. Wenn es darum geht...
Weiter lesen...